Neuer Klinikdirektor für die HNO des UKE

Das Universitätsklinikum Hamburg‐Eppendorf (UKE) hat einen neuen Klinikdirektor für die Klinik und Poliklinik für Hals‐, Nasen‐ und Ohrenheilkunde berufen. Prof. Dr. Christian Betz (44) ist ab 1. Juli neuer Ärztlicher Leiter der HNO‐Klinik; er wechselt vom Universitätsklinikum Tübingen nach Hamburg.

Klinische Schwerpunkte von Prof. Betz liegen in der Behandlung bösartiger Tumore sowie in der minimal‐invasiven Chirurgie der Nasennebenhöhlen und der Schädelbasis. Zusätzlich hat er sich das Ziel gesetzt, die Ohrchirurgie inklusive der Implantation aktiver Hörhilfen noch weiter in den Vordergrund zu rücken. Wissenschaftlich beschäftigt sich Prof. Betz mit der Interaktion von Licht und Gewebe und der Verwendung entsprechender Verfahren für diagnostische und therapeutische Zwecke. „Meine Forschungsschwerpunkte sind sehr kliniknah und kommen den Patienten oft direkt zugute“, sagt er. Insbesondere geht es um optische Diagnoseverfahren, die hilfreich bei der frühzeitigen Entdeckung von Vorstufen und Frühformen bösartiger Tumore des oberen Luft‐Speisewegs und auch zur besseren Darstellung von Tumorgrenzen während der chirurgischen Entfernung sind. Prof. Betz wird Nachfolger von Priv.‐Doz. Dr. Adrian Münscher, der die Klinik für Hals‐, Nasen‐ und Ohrenheilkunde zuvor kommissarisch geleitet hat.

Quelle: Pressemitteilung UKE

© UKE Alumni Hamburg-Eppendorf e.V. | Martinistraße 52 | Erika-Haus W 29 | D 20246 Hamburg |Spendenkonto DE 74 2512 0510 0001 5545 01

Login mit Username und Passwort

oder    

Passwort vergessen?

Create Account